Kurz nach dem Ende des 2. Weltkriegs trat Bernhard Kempf 1947 in den damals noch als Arbeiterbildungsverein geführten heutigen Allgemeinen Bildungsverein ein. Dessen Umbenennung in „Allgemeiner Bildungsverein Konstanz 1860 e.V.“ erfolgte 1954 in Anpassung an die veränderten gesellschaftlichen Bedingungen.

Schon bald wurden die besonderen Fähigkeiten Bernhard Kempfs erkannt und so wurde ihm mit dem Amt des Bibliothekars die Verwaltung der viele hundert Bände umfassenden und damals noch sehr gut frequentierten Vereinsbücherei übertragen. Dazu gehörten auch Verwaltung und Pflege von mehreren hundert Notensätzen für die Abteilung Männerchor des Vereins.

Seit 60 Jahren gehört Bernhard Kempf dem Verwaltungsrat des Allgemeinen Bildungs-vereins Konstanz an. In all den Jahren zeichnete ihn ganz besonders sein akribisch genauer Umgang mit den ihm übertragenen Aufgaben und auch sein stets vorbildlich kameradschaftliches Verhalten aus. Anlässlich der Jahreshauptversammlung 2016 überraschte ihn 2. Vorsitzender / Sängerobmann Alfred Hengstler mit einem Geschenkkorb für die vielen Jahre vorbildlicher Mitarbeit im Verwaltungsrat, verbunden mit der Hoffnung, dass der Jubilar dem Verein noch viele Jahre erhalten bleibt.

Schon vor Jahren konnte Bernhard Kempf vom Deutschen Chorverband mit Urkunde und Goldener Ehrennadel für „60 Jahre Singen im Chor“ ausgezeichnet werden. Dieser Ehrung schloss sich der Allgemeine Bildungsverein gerne an, die langjährige Unter-stützung des Männerchors wurde ebenfalls mit Urkunde und einem Präsent gewürdigt.

Für 60 Jahre vorbildliche Mitarbeit im Verwaltungsrat des Allgemeinen Bildungsvereins wurde Bernhard Kempf) vom 2. Vorsitzenden Alfred Hengstler mit einem Geschenkkorb und einem Gutschein für die „Patronentasche“ überrascht